Ansichten einer jungen Frau späten Alters

SWEET SNAILS No. 1 – Glamping statt Camping

Am letzten Wochenende war es soweit: Das von Sissi und Markus organisierte Bloggertreffen stand an. Am Freitag machte ich mich auf den Weg nach München zum

                                                                         SWEET SNAILS No. 1 – Glamping statt Camping

Die teilnehmenden Sweet Snails:

An diesem Tag zeigte sich Petrus von seiner schlechten Seite: Es regnete in Strömen und es sah nicht gerade nach Besserung aus. So kam ich nach einer entspannten Zugfahrt ( ja , auch das ist mit der DB möglich ) am Mittag auf dem Campingplatz an. Unsere beiden Zelte hatte ich schnell gefunden. Diese wurden uns von skandika zur Verfügung gestellt. Sissi und Anna waren bereits am Donnerstag angereist und haben im Regen ein Zelt aufgebaut.

Folldal 4 Air-Rise

Am Freitag Vormittag dann das zweite – unter der geöffneten Schleuse des Münchner Himmels ein eher schwieriges Unterfangen.

Über das SKALAND 5 von *skandika hatte der Alpenlümmel Markus bereits im Vorfeld berichtet: HIER KLICK

SKALAND 5

Leider musste Anna am Freitag aus privaten Gründen noch einmal weg und stieß erst in der Nacht wieder zu uns. Markus war terminlich verhindert und konnte somit auch nicht “glampen”. Somit verbrachten wir erst einmal zu Viert den Freitag. Jedoch konnte nichts unsere gute Laune trüben. Hatte unsere “Orga” doch genug Kooperationspartner gefunden, welche uns mit Speis und Trank erfreuten.

Welche Firmen und Hersteller an meinem gewonnenen Hüftgold schuld sind, verrate ich Euch in dem nächsten Genuss-Bericht im einzelnen 😉

Wie SWEET SNAILS entstand:

Die Idee wurde von Sissi geboren da wir uns im Februar bei Annas Treffen –> “Klön und Kieken- Zwischen Spree und Späti” <– so gut verstanden haben. So schnappte sich Sissi Ihren besten Ehemann der Welt und organisierte ganz einfach ein eigenes Treffen: Sweet Snails No.1 – Glamping statt Camping. Und so lagen wir 5 schrullige Bloggerinnen uns bereits 4 Monate nach Berlin in München wieder in den Armen.

 

Der Freitag Nachmittag verging mit viel Geplauder und Gelächter wie im Flug. Gegen Abend hörte es auf zu regnen und wir legten die Zelte trocken. Das heißt bei nur einem Lappen: Eine wischt und drei schauen zu. Aber immer schön abwechselnd.

 

 

 

 

 

Um 18 Uhr bekamen wir Besuch von Daniela. Sie brachte uns höchst persönlich einige Produkte aus dem Hause *Thermos vorbei. Hierzu gibt es selbstverständlich schon bald einen gesonderten Bericht. Wusstet Ihr das der Begriff “Thermoskanne” geschützt ist? Mir war das bislang nicht bewusst.

Am Abend wurden bei Wein und Bier die ersten Produkte der Kooperationspartner bestaunt und verteilt. Freut Euch auf eine Menge toller Berichte darüber. Gegen Mitternacht war unsere liebe Anna endlich wieder bei uns. Und so ganz langsam suchten wir nun unsere “Betten” auf. Im Vorfeld hatte ich keine Kosten und Mühen gescheut und mir auf Ebay eine selbstaufblasende Isomatte für 7€ erkämpft. Das “Sparbrötchen” in mir sollte das noch bitter bereuen. Das Kopfteil ließ sich nicht aufblasen und bei einer Breite von 50cm lag ich Zappelphilipp mehr auf dem Boden als auf der Matte.

Am nächsten Morgen wurden wir überrascht: Blauer Himmel und Sonnenschein mit bereits 20 Grad am frühen Tag. Nur Heike hat das so nicht gefühlt

Ungewaschen und noch keinen Schluck Kaffee – zerknittertes Gesicht inklusive

Aber nach einigen Kaffee`s pellte sie sich dann auch aus ihren 5 Schichten und ein heiterer Tag konnte beginnen.

Anna und Sissi machten sich daran unseren Grillpavillion von *Salcar aufzubauen. Annas Geschick in diesen Tätigkeiten ist absolut bewundernswert. Ratz fatz war er aufgebaut und sollte uns im Laufe des Tages vor Sonne schützen und uns als Buffet dienen.

Das Video hat Anna gemacht!!!!

Am späten Vormittag knurrten unsere Mägen und es wurde Zeit den Grill anzuschmeißen. Was und von wem es was gab erfahrt Ihr zu einem späteren Zeitpunkt im Genuss-Bericht. Aber eines verrate ich jetzt schon: SO KÖSTLICH 

 

 

Angerichtet wurde auf dem schönen Geschirr von *zak. Auch Messer, Gabeln und Grillspieße gehörten zu unserer Ausstattung. Sissi`s Bericht zum Geschirr findet Ihr hier > Klick <

Die Stunden rasten nur so vorbei. Was hatten wir uns alles vorgenommen …

  • Storytelling – Texten fürs Web mit Pfiff
  • Schreiben für Social Media
  • Content Marketing
  • Logofindung

Und was haben wir gemacht? Gequasselt, gelacht, gesonnt und sonstigen Blödsinn. Nun werden wir also per “Fernstudium” von Sissi unterrichtet 🙂

 

Viel zu schnell war der Tag rum und auf einmal war es Abend. Zeit unsere Lavalampen von *Mathmos leuchten zu lassen. Zu diesen schönen Leuchten natürlich auch ein gesonderter Bericht in Kürze.

So stimmungsvoll beleuchtet saßen wir noch bis weit nach Mitternacht zusammen bevor die Schlafsäcke uns ins Bett riefen.

Am nächsten Morgen gab es noch viel zutun. Die Sachen bruchsicher verstauen, Zelte abbauen und aufräumen nicht zu vergessen. Ein unglaubliches Wochenende ging viel zu schnell vorbei.

    

Für die tolle Organisation möchte ich Sissi und Markus von ganzem Herzen danken. Schade das Markus Krank geworden ist: Ich hätte Dich so gerne kennengelernt! Aber das hohlen wir sicher bald nach. Vielen Dank an alle Kooperationpartner für die großartige und großzügige Unterstützung. Berichte folgen in Kürze!

Ich hoffe ich konnte Euch ein stück weit an unserem Glamping Wochenende teilhaben lassen. Und wenn es nächstes Jahr wieder heißt: Sweet Snails No. 2 – ????  dann bin ich gerne wieder dabei.

Folgende Unternehmen haben das Münchner Bloggertreffen »SWEET SNAILS No. 1 – Glamping statt Camping« im Juli 2018 unterstützt:

 

8 Responses to “SWEET SNAILS No. 1 – Glamping statt Camping”

[…] unser Bloggertreffen am Freitag im heftigstem Regen anfing, habe ich Euch ja schon geschildert  > HIER <. Da wir jedoch die meiste Zeit im Zelt mit “klön un kieken” verbracht hatten, habe ich […]

Und nun ist es schon wieder fast einen Monat her! Ich hoffe, wir sehen uns ganz bald mal wieder 🙂

[…] Perdita alias Miss Heuchelheim […]

[…] war ein Kooperationspartner unseres Treffens “Sweet Snails No.1 – Glamping statt Camping”. Wunderbare Zehentrenner zieren nun meine […]

Hallo Perdita,

das Treffen war richtig super, dass habe ich sofort auf den Bilder gesehen 🙂 und ich versuche beim nächsten Treffen dabei zu sein 😉 LG Katrin

[…] unserem Treffen “Sweet Snails – Glampen statt Campen” haben einige Firmen dafür gesorgt, das wir Hüftgold mit nach Hause […]

Hallo, das liest sich alles wunderbar und die Bilder zeigen das ihr jede Menge Spaß hattet
Liebe Grüße Leane

Da werden Erinnerungen wach … Unglaublich, wie schnell die Zeit vor Ort verflogen ist. Bis zum nächsten Mal!

XOXO

Sissi

Leave a Reply