Ansichten einer jungen Frau späten Alters

3in1 : Marinade, Dip und Hand-Peeling

In unserer BloggerParade geht es dieses mal um das Thema: 5 Zutaten – was machst Du daraus? Ich wäre nicht ich wenn mir nicht seltsame Dinge durch den Kopf gehen würden:

Fleisch – wird in Marinade eingelegt um zart und würzig zu werden. Wenn es zart wird durch Lebensmittel – geht das dann auch bei meinem Fleisch? Wenn Wild, Rind und Schwein gut gelingt, dank Marinade, dann doch wohl auch Perditas Fleisch! Nachgedacht, durchgedacht, Rezept entwickelt und ausprobiert!

Perdita nimmt:

  1. – Joghurt
  2. Meersalz mit Oregano
  3. – Honig
  4. – Olivenöl
  5. – Hähnchenbrust

Ich vermenge den Joghurt mit Meersalz ( bei mir ist noch Oregano drin ), Honig und Olivenöl. Alles gut durchrühren und sich schon einmal an dem Duft erfreuen. Mengenangaben habe ich bewusst nicht aufgeführt. Mein 500 Gramm Becher Joghurt würde für 4 Hähnchenbrüste ( oder ähnlichem ) und 2 Paar Hände reichen.

Wer kein Meersalz MIT Oregano zur Hand hat kann natürlich auch Meersalz UND Oregano nehmen. Da es bei dem Thema um 5 Zutaten für eine Marinade geht, gehört die Hähnchenbrust ja nicht zwingend dazu 🙂

 

Nun teile ich mir eine ausreichende Menge für mein später folgendes Hand-Peeling ab. In den Rest gebe ich die Hähnchenbrust und lasse es über Nacht im Kühlschrank darin ziehen. Die Marinade ist derart köstlich durch den Oregano-Anteil im Meersalz – sie funktioniert auch prima als Dip!!!

Also bereitet reichlich Marinade zu, so könnt Ihr sie auch noch als Grillsauce zum Fleisch reichen. Aber bitte nicht den Rest, wo das Fleisch drinnen lag – Salmonellen und so!!!

Das Fleisch bzw. Grillgut lagert nun abwartend im Kühlschrank – Zeit das eigene Fleisch zu bearbeiten. Nehmt Euer essbares Peeling mit ins Bad, an das Waschbecken oder mit unter die Dusche. Denn wenn Hände weich werden, dann doch wohl auch Beine. Massiert das Peeling gründlich in Hände und Beine ein. Schon beim Auftragen merkt man das das raue Meersalz seinen Dienst tut. Durch das Öl wird die Haut gleichzeitig schön weich.

     

Alles gründlich abduschen, ggf abseifen, wer den Duft nicht mag. Ich liebe den Geruch und hab mich nur abgebraust. Eincremen ist nicht nötig – die Haut ist seidenweich. Also hier stelle ich schon einmal fest: die Marinade wirkt! Aber wie ist die Hühnerbrust geworden? Butterzart!!! Schaut selber:

 

Ich hab mir noch ein wenig Spargel, gut versteckt unter Hollandaise dazu gegönnt. Ein Traum ….   Und nun viel Spaß und Genuß beim ausprobieren. Über Lobeshymnen in Form von Kommentaren freue ich mich natürlich 🙂

Mit dabei sind dieses Mal:

* 28.05. Claudia * * 29.05. Marco * * 30.05. Tina * * 31.05. Marco * * 01.06. Christina * * 02.06. Perdita * * 03.06. Annette *

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h

6 Responses to “3in1 : Marinade, Dip und Hand-Peeling”

Prima Idee 🙂

Ich habe zwar kein Meersalz mit Oregano, aber dafür Olivenöl mit Oregano 😉 So bleibt es bei Fünf 😉

Tolle Idee Perdita, drei Fliegen mit einer Klappe, wird demnächst ausprobiert, hört sich nicht nur lecker an, zarte Haut ist doch für uns Mädels ein Muss 😉

Moin – was hast du mit der echten Perdita gemacht? *feix*
Das klingt sehr lecker, werde ich mal ausprobieren.
LG nettie

    Wie jetzt? Nicht verrückt genug? 😉

[…] Claudia * *29.05. Marco * *30.05. Tina * *31.05. Marco* *01.06. Christina * *02.06. Perdita* *03.06. Annette […]

Leave a Reply

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
586