Ansichten einer jungen Frau späten Alters

Waldleuchten – Lampen aus Holz

*Waldleuchten lernte ich durch eine Kooperation Dank dem Bloggertreffen

„Klön un Kieken – Zwischen Spree und Späti“ kennen. Lampen, wie sie außergewöhnlicher wohl nicht sein können. Und da nun mal kein Stück Holz dem anderen gleicht – sind es alles Unikate!

Waldleuchten – Versprechen

Das Holz für unsere Holzlampen stammt aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung und kommt aus regionalen, deutschen Wäldern! Unsere Waldleuchten werden mit Liebe und Handarbeit gefertigt! Unsere Holzlampen erheben nicht den Anspruch perfekt zu sein, jedoch natürlich, individuell und einzigartig!

Die Idee zu diesen Lampen hatte Matthias Albrecht schon vor einigen Jahren. Auf einem Spaziergang an der Havel fand er ein Stück Treibholz. Die Idee war geboren:

„Meine Mission ist es, natürliche Lampen aus Holz herzustellen, den Charakter des Holzes so wenig wie möglich zu verändern und die Schönheit der Natur herauszukitzeln. Ebenso versuchen wir dadurch ein Stück Natur (im wahrsten Sinne des Wortes) in den Raum einzubinden, um eine Harmonie aus Mensch, Natur und Licht zu erreichen. Weiterhin habe ich persönlich den Anspruch, ökologisch nachhaltig zu handeln. Dies erreichen wir bei dem Bau der Hängeleuchten aus Holz durch den ausschließlichen Kauf von zertifiziertem Holz. Dies zusammen, gibt mir bei der Beschaffung, Herstellung und dem Vertrieb unserer Hängeleuchten aus Holz ein wunderbares Gefühl.“ ( Quelle Homepage )

Hergestellt werden die Lampen aus unterschiedlichen Hölzern: Weide, Birke, Lärche oder Eiche. Bei meiner Pendelleuchte handelt es sich um „Luise“. Luise wurde von ihrer äußeren Rinde befreit und besticht durch eine leichte Maserung. Sie wirkt schlicht und doch elegant. So hat meine Luise auch noch eine „kleine Nase“ :

Das Leuchtmittel ist selbstverständlich auch dabei: LED 3 Watt/ warmweiß, 3000 Kelvin. Die Höhe der Leuchte ist 15 – 16 cm bei einem Durchmesser von 7 – 11 cm. Der Deckenbaldachin ist aus verchromten Edelstahl. Das Zuleitungskabel kann in verschiedenen Farben ausgewählt werden: Blau, Grün, Weiß, Gold oder Silber.

Wer übrigend meint, die Leuchten sind schnell hergestellt – der irrt. Viele Arbeitsschritte und reichlich Erfahrung im Umgang mit Holz sind nötig:

„Bei dem Bau unserer Lampen, ist die besondere Auswahl geeigneter Holzstämme wichtig. Mit Hilfe einer Drechselbank können wir das Holz von der Rinde befreien und Holzstrukturen herausarbeiten. Dadurch schaffen wir eine Oberfläche, die im weiteren Verlauf mehreren Schleifprozessen unterzogen wird, bis wir die Maserung zum Vorschein bringen. Dabei wechselt sich über Tage das Schleifen, Wachsen und Trocknen ab. Für die Wachsvorgänge benutzen wir ausschließlich gesundheitlich unbedenkliches Wachs (Carnaubawachs). Dieses ist frei von Duftstoffen und wird aus den Blättern der brasilianischen Carnaubapalme gewonnen. Nach der Bearbeitung des Holzes, verbauen wir die Fassung und die LED-Lampe (3 Watt). Sämtliche Einzelteile unserer Holzlampen beziehen wir aus Deutschland und tragen das CE-Zeichen.“ ( Quelle Homepage)

Wer jetzt Lust bekommen hat sich auch ein wenig „Naturbeleuchtung“ ins Haus zu holen schaut sich gerne im > shop < einmal um. Es lohnt sich wirklich!

Leave a Reply