Ansichten einer jungen Frau späten Alters

Schön durch Nahrung!

Unsere BloggerParade rief auf zu einer FoodParade und ich fühlte mich sofort angesprochen.

“Ja klar” werden jetzt einige von Euch denken – denn Backen, Bügeln und Basteln gehört ja zu den “zu vermeidenen Dingen” in meinem Leben.

Die Aufgabe:

5 Zutaten – Was machst Du daraus? Es müssen verwendet werden: Mehl * Kirschen * Haselnüsse * Aprikosen * Eier [keine Pflicht dank Skandal!!!!!] Regeln: – Die genannten Zutaten müssen verwendet werden – egal in welcher Form – Es darf nur 1 Gericht zubereitet werden (also kein Menue! 😉)*** – Bei Allergie darf ausgetauscht werden – Es dürfen beliebige Zutaten ergänzt werden

Ich habe noch Quark als Zutat dazu genommen:

Zu diesen Zutaten fiel mir spontan ein Kosmetikhersteller ein: IMIKO  = iss mich Kosmetik.  HIER KLICK findet Ihr meinen Bericht darüber.

Was also lag näher als eine leckere Peeling-Maske herzustellen? Nichts!

 

Die Zubereitung

Die Kirschen und Aprikosen natürlich entkernen und einen schönen Fruchtmix daraus zubereiten. Fruchtsäure ist ja immer gut für die Haut! Vermengt es dann mit dem Quark und gebt gehackte Haselnüsse dazu. Die Nüsse sorgen für den Peeling-Effekt. Zwei Teelöffel Mehl machen die Masse etwas trockener. So läuft nichts vom Gesicht runter. Und schon ist die Peeling-Maske fertig 🙂

Vor dem Auftragen solltet Ihr das Gesicht natürlich gründlich reinigen. Das Auftragen gelingt am besten mit einem Pinsel:

Nun etwa 15 Minuten einwirken lassen. Wer dabei Hunger bekommt kann selbstverständlich schon mal etwas von der Maske schlickern. Obwohl kein Zucker dran war schmeckte die Peeling-Maske wirklich gut.

Den Rest esse ich später als Dessert! 

Nach der Einwirkzeit mit den Händen das Gesicht ordentlich “abrubbeln” und dann mit warmen Wasser gründlich abspülen. Meine Haut – und das ist kein Witz – war wirklich seidenweich.

Und wer jetzt sagt: ” Mit Essen spielt man nicht “ dem sei gesagt: In den Rest habe ich noch Zucker eingerührt und es schmeckte herrlich. Etwas Orangenlikörchen drauf – natürlich nur für die Seele.

Warum also nicht öfter mal Lebensmittel, welche nicht nur der Seele gut tun sondern auch der Haut, als Kosmetik verwenden.

Fruchtsäure, Quark und Nüsse schmecken auch meinem Gesicht.

Viel Spaß beim ausprobieren 🙂 Mit dabei sind diesmal:

15.08. – Perdita 16.08. – Elisa 17.08. – Annette 18.08. – Tina

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

No Responses to “Schön durch Nahrung!”

Danke für die Blumen Margit 🙂

Haha deine Bilder klasse 🙂

Lg Margit

Du bist einfach herrlich. Mir wäre so etwas überhaupt nicht eingefallen. Aber die Wirkung ist doch perfekt. Und so locker-leicht und lustig wie du geschrieben und Fotos gemacht hast, finde ich toll. Die Nüsse hätte ich sicher geknabbert und das Peeling wäre hin gewesen 🙂

Liebe Grüße
Sabine

    Da muß man ganz einfach hart zu sich selber sein um die Nüsse nicht vorher schon zu naschen 😉

[…] hat die fünf Zutaten auf Persustestet an Tag 1 unserer Blogparade schon einmal kreativ zu einer essbaren Gesichtsmaske verarbeitet. Ich […]

Echt kreativ umgesetzt 😀 Und die Bilder sind klasse :3

Liebe Grüße Elli

    Schön das sie Dir gefallen 🙂

Huhu Perdita,

hahaha, die Fotos von dir, zu genial! 🙂

Gute Idee, ich benutze schon mal Zucker mit Öl vermischt als Peeling für die Hände, die werden dann auch butterweich.

Herzliche Grüße – Tati

    Ja, das kenne und nutze ich auch 🙂

Das ist großartig! Mir fiel so rein gar nichts zu den Zutaten ein. 😀

Leave a Reply