Schlüpper vs Bikinihose

Nun hatte ich ja letzte Woche Urlaub – also nicht zwangsweise, sondern einfach nur so. Und was hatte ich mir soviel vorgenommen: Wohnung putzen, Fenster waschen und was sonst noch so zu tun war. Dummerweise herrschten in Hessen/Heuchelheim Temperaturen, welche zum verweilen auf dem Balkon einluden.

Und trotzdem ich mich hinreißen ließ dieses auszunutzen, war ich doch ständig getrieben meinen Hausarbeiten nachkommen zu wollen.

Während ich also schon am frühen Nachmittag nur mit Schlüppi und Hemdchen bekleidet auf dem Balkon die Sonne genoss, quälten mich meine Gedanken:

Du musst u. a. den Müll noch an die Strasse schaffen. Hier siegt nun die Bequemlichkeit über die Vernunft! Aber was bedeutet das eigentlich?

Ich entschied mich für Bequemlichkeit und hoffte niemanden auf der Strasse zu treffen. Also schnappte ich mit meinen Müll und ging im schwarzen Schlüppi und Hemdchen runter. Hektisches Augenzucken bemerkte ich bei mir beim Aufschließen der Tür: Niemand zu sehen – also raus. Der Müllverschlag ist nur 5 Meter von der Eingangstür. Sollte klappen ! dachte ich.

“Hallo Perdita. Was machst du denn? Hast Du Urlaub?” brüllte die Stimme meiner Nachbarin von der anderen Straßenseite. “Ja, muss nur schnell zum Müll” antworte ich.

“IM SCHLÜPPI?” meine Nachbarin zurück.

“Meine Schlüpfer unterscheiden sich nicht wirklich von meinen Bikinihosen. Farbe und Schnitt ist gleich! Wieso siehst du das Anette?”

Du hast einen Untergestellverhüller aus Baumwolle an. Bikinihosen glänzen zart weil sie aus Synthetik sind!” Kacke – erwischt!

OK Anette – ich geh schnell hoch und behebe den Fehler. Passt du auf meinen Müll derweil auf?” Ich stelle meinen Müllsack auf dem Gehweg ab und verschwinde schnell nach oben.

Nach einem kurzem Moment erreiche ich wieder den Gehweg. Ordnungsgemäß gekleidet in Bikinihose und BH. Frau will ja keinen Fehler machen!

“Was ist denn das jetzt? “ brüllt Anette mir zu. “Was ist denn jetzt nicht OK?” frage ich langsam verzweifelt.

“Du hast einen “fleischfarbenen BH an – Modell: wie Oma ihn schon trug!”

“Dieses Modell hat meiner Oma schon beste “Unterstützung” geboten. Und hast du schon mal einen alten Edgar Wallace Film gesehen, in welchem die Hauptdarstellerin nicht mit ihren Nippeln dem Kameramann das Objektiv zerschmettert?” Dieses Outfit geht also auch nicht. Ich gehe noch einmal zurück um mich umzukleiden.

Florales Kleidchen – oder so

Nach kurzer Zeit betrete ich die Straße erneut: Ich greife den Müllsack und entsorge ihn ordnungsgemäß. Nachbarin Anette schaut mich mit großen Augen an: “Du bist doch eine blöde Kuh” höre ich von gegenüber.

Was ist denn jetzt schon wieder falsch an meiner Kleidung, denke ich so. Ich hatte mir schnell die Haare onduliert, ein florales Blümchenkleid aus dem Schrank gesucht, meine Make Up war perfekt und ich trug Riemchen-Sandaletten. Also alles richtig gemacht – ODER?

“Was machst Du noch so liebste Anette mit dem restlichen Tag?”

“Ich gehe jetzt zum Frisör, danach zur Kosmetikerin und dann durchsuche ich meinen Kleiderschrank nach einem zartem Sommerkleidchen. Und dann schaffe ich den Müll zur Straße. Kannst du mir deine Sandaletten leihen? Solche hab ich nicht. “

Meine Riemchen-Sandaletten. Andere hab ich nicht 😉

Fazit: Der erste Gedanke ist immer der Beste 🙂

13 Replies to “Schlüpper vs Bikinihose”

  1. Kicher … Perdi, du bist und bleibst die Beste!

    Und ganz schön mutig bist du auch. Ich stelle mir gerade vor, wie meine Nachbarn gucken würden, wenn ich in dem Outfit den Müll rausbringen würde …

    XOXO

    Sissi

  2. Huhu Perdita,

    ahaha, ich kann net mehr… Untergestellverhüller! Herrlich! Schön geschrieben, grinse die ganze Zeit vor mich hin. 🙂 🙂 🙂

    Eine schöne Restwoche und herzliche Grüße – Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.