Ansichten einer jungen Frau späten Alters

Exit The Room

*Werbung

Heute zeige ich Euch ein weiteres Highlight unseres Treffen “klön un kieken – Servus aus Minga”. Wir bespielten (heißt das so? ) einen Escape-Raum. Gehört und gelesen hatte ich schon viel von diesem Freizeitvergnügen, jedoch war es in München “mein erstes Mal”.

Wir spielten den Raum ZOMBIE Apocalypse bei *Exit The Room

Als Anna und Sissi uns Eröffneten, das wir in einen Escape Raum gehen, war mir das echt nicht geheuer. Ich bin ein wenig  klaustrophobisch und geschlossene Räume bereiten mir Unbehagen. Aber man soll sich ja seinen Ängsten stellen und so betrat auch ich diesen Raum. Richtiger gesagt sind es bei ZOMBIE zwei Räume: Einen Vorraum von welchem man nach einigen Rätseln in den eigentlichen Raum ( das Labor ) kommt.

Genie und Wahnsinn liegen bekanntermaßen nahe beieinander. Aber was ist, wenn ein Genie den Wahnsinn erschafft? Einem Professor ist es gelungen einen Virus zu entwickeln, der die Menschheit zu Zombies machen kann, doch er hat kein Gegenmittel gefunden, ehe ihn der Virus selbst befallen hat. Ihr seid die einzigen Menschen, die noch normal sind, und Ihr müsst im Labor des Professors ein Antiserum herstellen. Dafür bleibt Euch nicht viel Zeit, denn die Zombies fürchten zwar die Sonne, doch bald wird es dunkel werden und das Labor ist nicht mehr sicher. Also beeilt Euch, die Menschheit zählt auf Euch!” ( Quelle Exit The Room )

Selbstverständlich hat man nicht ewig Zeit um ein Spiel zu lösen. Gerade mal 60 Minuten hatten wir um die Menschheit zu retten. Und in dieser kurzen Zeit hatte ich keine Zeit mir Gedanken zu machen, das ich mich in einem geschlossenem Raum befand. Sämtliche Hirnwindungen brauchte ich zum lösen der Rätsel.

Wer so überhaupt nicht weiter weiß, hat die Möglichkeit bis zu 5 Tipps vom Spielleiter zu bekommen. Dieser kann die Räume von aussen einsehen und ist über Walkie Talkie zu erreichen. Wir brauchten seine Hilfe dreimal. Sämtliche Räume bei Exit the Room sind für zwei bis sechs Spieler gedacht. Das Mindestalter ist 14 Jahre.

 

 

 

 

 

Natürlich gibt es Exit the Room nicht nur in München. Hier die Standorte in Deutschland:

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Bremen
  • Köln
  • Nürnberg

Ebenso in Östereich, Ungarn, Grossbritannien und Saudi-Arabien finden wir Exit the Room. Schaut am besten mal auf die Homepage. HIER KLICK findet Ihr auch die anderen bespielbaren Räume und alle Adressen.

Aber haben wir die Menschheit retten können? Ja – haben wir:

 

Mir hat das so viel Spaß gemacht – das war bestimmt nicht mein erster und letzter Escape Room!!!! Vielen Dank für die Einladung! Und Euch liebe Leser kann ich nur empfehlen: Geht einfach mal die Welt retten 🙂

2 Responses to “Exit The Room”

Gehört habe ich von diesen Räumen auch schon. Dein Bericht ist interessant und ich würde das dann doch gerne einmal ausprobieren.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

    Hallo Wolfgang
    Es lohnt sich wirklich. Wünsche Dir viel Vergnügen.
    LG Perdita

Leave a Reply