Ansichten einer jungen Frau späten Alters

25hours Hotel The Royal Bavarian

*Werbung

Zeit meines Lebens bin ich schon sehr viel gereist. In vielen Hotels auf der ganzen Welt bin ich gewesen. Das ungewöhnlichste Hotel jedoch habe ich Dank des Bloggertreffens “klön un kieken – Servus aus Minga” gesehen und bewohnt.

                             *25hours Hotel The Royal Bavarian

Bildrechte Steve Herud

Es liegt direkt am Hauptbahnhof und somit absolut zentral. Ihr kommt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit Bikes, welche Ihr im Hotel ausleihen könnt, also schnell überall hin. Wer jedoch das The Royal Bavarian betreten hat, möchte gar nicht mehr raus. Es gibt soviel zauberhaftes, ungewöhnliches, überraschendes zu entdecken.

“Das 25hours Hotel kokettiert mit dem Spirit eines guten alten Grand Hotels und spielt gleichzeitig mit seinem Standort im ehemaligen kaiserlichen Post- und Telegrafenamt am zentralen Bahnhofplatz. Im Hotel sind viele kleine ikonisch-ironische Referenzen an die Historie Bayerns und den royalen Nachlass und lokale Bezüge durch liebevoll ausgewählte Details, Accessoires und Materialien zu finden.” ( Quelle Homepage)

Allein die Namensgebung der unterschiedlichen Zimmerkategorien. Hier gibt es die kleine Dienstbotenkammer, die Dienstbotenkammer, das Herrschaftszimmer oder ein Adelsgemach. Auch Suiten können gebucht werden. Uns wurde die große Ehre zuteil ein Upgrade von der Dienstbotenkammer auf 3 Herrschaftszimmer zu erhalten.

       

Das ist drin

  • Kingsize-Bett (180cm), Queensize-Bett (160cm) oder Twin Betten (2 x 90cm)
  • Klimaanlage
  • Kostenfreies High-Speed W-Lan
  • Bad mit Regendusche
  • UE Boom Bluetooth-Lautsprecher
  • Freitag oder Canvasco-Tasche
  • Kostenfreier MINI-Verleih
  • Schindelhauer Bikes zur Miete

Wie Ihr seht steht das Bett auf Büchern – aber keine Angst – sie sind fest “verankert”. Auch das Bad lässt keine Wünsche übrig. Ganz edel ausgestattet und mit der Naturkosmetik von *STOP THE WATER WHILE USING ME”  bestückt. Diese, so wie viele andere Dinge aus dem Hotel könnt Ihr hier auch kaufen.

Zwischen Zimmer und Bad befindet sich ein Fenster welches wohl eine Hommage an das bayrische Fensterln ist. Keine Bange – es lässt sich verschließen 🙂

Das Fensterln ist eine inzwischen fast bedeutungslos gewordene Art der Brautwerbung, die historisch zumeist im süddeutschen Raum (einschließlich des heutigen Österreich) verbreitet war. Dabei machte der Mann des Nachts heimlich der Geliebten seine Aufwartung, indem er mit Hilfe einer Leiter zum betreffenden Fenster kletterte und gelegentlich dort Einlass ins Schlafgemach fand. ( Quelle Wikipedia)

Die “Kammern und Gemächer” sind über 4 Etagen verteilt. Erreicht werden diese mit 2 Fahrstühlen. Und auch die haben es “in sich”. Aber schaut selbst:

In der Hotel-Lobby gibt es viele, schöne Dinge zu sehen und bestaunen. So steht hier den ganzen Tag “infused water” für alle Gäste kostenlos zur Verfügung. Das steht aber nicht nur so da – es wird stilvoll angeboten:

Gleich daneben findet man einen Aufenthaltsraum, oder besser gesagt: eine Bibliothek. Am Tag ist ein Teil des Raumes durch einen Vorhang abgetrennt. Dahinter befindet sich die Theke der Bar “BOILERMAN”, welche am Abend geöffnet wird.

 

Fotorechte Steve Herud

Über eine wunderschöne Holztreppe gelangt man zum Herzstück des 25hours Hotel The Royal Bavarian – dem NENI Restaurant. .”Und zwar nicht nur in kulinarischer Hinsicht. Hier trifft man sich zum orientalischen Lunch oder Dinner. Auf den gepolsterten Bänken und Stühlen trifft die berühmte bayerische Gemütlichkeit ganz ungezwungen auf orientalische Lässigkeit.”

Das üppige Frühstücksbuffet wird auch hier aufgebaut. Wir fanden alles, aber auch wirklich alles, was unsere Herzen und vor allem Mägen begehrten. Selbst den von Anja, Ina und Sanny favorisierten Hafermilch-Cappuccino. Unsere liebe Sissi schnabulierte schon zum Frühstück das erste Sektchen, denn auch dieser wird hier angeboten. Leider habe ich kein Foto für Euch – meine Gier war wohl zu groß!

Weitere Impressionen

Der Wolpertinger ist ein bayerisches Fabelwesen, dessen genauer Ursprung unklar ist. Nach Veröffentlichung meines Berichtes gab es ein Veto: Markus Edelberg Veto: Der Wolpertinger ist mitnichten ein Fabelwesen. Als Kind habe ich zweimal beinahe welche fangen können.Sie zu locken ist nicht schwer: Man muss lediglich Senf auf seine Handgelenke schmieren (nicht zu dünn) und nachts ab 23 Uhr im tiefen Wald die Arme vorsichtig in dichtes Unterholz stecken – meist kommen die Wolpertinger dann neugierig an und können gefangen werden.Aber man darf die Wolpertinger nicht ansehen, denn das spüren Sie und flüchten sofort.
Ein Schlitten in der Lobby
Kronleuchter im Restaurant
Stilvolles Händewaschen in dem WC der Lobby
Schreibstube in der Lobby

 

In dem 25hours Hotel The Royal Bavarian haben wir erstklassig wohnen dürfen. Und da es diese Hotels auch in anderen Städten im In,- und Ausland gibt, weiß ich für die Zukunft:

Hier check ich ein – hier fühle ich mich wohl!

Vielen Dank an dieser Stelle, das wir Euch kennenlernen durften!

 

4 Responses to “25hours Hotel The Royal Bavarian”

Wow ein fürstliches Hotel. Das ist ja ein Hotel vom Feinsten.
Wir haben meist Unterkünfte, da wir individuell reisen und jeden Tag woanders sind. Aber unser schönstes Hotel hatten wir doch einmal im Las Vegas das Venetian. Das war innen mit richtig aussehendem Himmel und Gondeln durch das Hotel. Halt Las Vegas.
Liebe Grüße Sabine

    Das war wirklich ein Traum! Las Vegas allerdings fehlt mir noch 🙂
    LG Perdita

Es war im wahrsten Sinne royal! Ich hätte dort sicherlich noch eine Woche länger bleiben können … Oder zwei, … Oder drei 🙂

Leave a Reply to Perdita